Vorstand der SPD Alfter

unser Vorstand trifft sich an jedem 1. Mittwoch im Monat im Rathaus Alfter.

Die Vorstandssitzungen sind parteiöffentlich, stimmberechtigt bei Abstimmungen sind jedoch nur die Vorstandsmitglieder.

Hans G. Angrick
Vorsitzender

Hans G. Angrick

Ich bin seit dem 31.03.2017 Vorsitzender der SPD Alfter.

Mittlere Reife in Bonn
Berufsbegleitendes Studium BWL in Bonn
Verheiratet, in 2. Ehe
1 Tochter aus 1. Ehe
Beruflich Prozess- und Qualitätsmanager bei einer IT-Tochterfirma der Deutschen Post DHL Group
SPD Mitglied seit 2013

08.10.1963
geboren in Bonn

Bruno Schmidt
Stellvertretender Vorsitzender

Bruno Schmidt

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,

Ich möchte mich Ihnen vorstellen:

Sie haben mich nun schon zum dritten Mal in den Rat der Gemeinde Alfter gewählt.

1955 in Rennerod, Westerwald (Rheinland-Pfalz) geboren und aufgewachsen, habe ich 1975 in Lim-burg/Lahn (Hessen) Abitur gemacht. Danach war ich Zeitsoldat (Krankenpfleger). Anschließend in Mann-heim (Baden-Württemberg) Studium der Verwaltungswissenschaften. Beamter der Bundeswehrverwal-tung mit bundesweiter Verwendung. Seit 2008 bin ich frühpensioniert. Ich war 28 Jahre lang im DRK eh-renamtl. Ausbilder und Rettungssanitäter. Jetzt bin ich Vorsitzender der Waldfreunde Duisdorf-Hardtberg e.V. und aktiver Sänger im Kirchenchor Oedekoven.
Seit dem Jahr 2000 bin ich mit einer Duisdorferin verheiratet und wohne in der Mühlenstraße. Wir haben drei plus zwei erwachsene Kinder und damit eine große Familie.
Ehrenamtlich tätig war ich im Gesangverein und im DRK, später als Sanitätsausbilder, Vorstandstätigkeiten in verschiedenen Naturschutzvereinen (DBV, BNA, u.a.), Kommunalpolitik in der SPD und ab 2001 Bezirksstellenleiter des Interessenverbandes Familienrecht /Trennung und Scheidung (ISUV/VDU e.V.) in Bonn. Seit 2004 bin ich Ratsmitglied in der SPD-Fraktion Alfter.


Ich bin Mitglied in folgenden Auschüssen:

Rechnungsprüfungsausschuss
Ausschuss f. Gemeindeentwicklung,
Umwelt, Planung, Mobilität

Schriftführer

Justus Liebig



- ich wohne in den Höhenlagen von Alfter - Ort,
- ich habe im letzten Jahr mein Abitur am Alexander-von-Humboldt Gymnasium gemacht.
- Ich studiere jetzt an der Uni-Bonn.

Neben meiner Vorstandposition als Beisitzer hier in Alfter bin ich gleichzeitig Stellvertretender Vorsitzender des Förderverein der Evangelischen-Kirchengemeinde in Alfter.

Förderverein der Evangelischen Kirchengemeinde Alfter

Alim Daqiq
Integrationsbeauftragter

Mir Abdul Alim Daqiq

.

Mitgliederbeauftragter

Helmut Teßmer

Ich möchte mich kurz vorstellen:

Seit 1981 leben meine Frau und ich in Alfter, unser erwachsener Sohn in Bonn. Vor meinem Eintritt in den Ruhestand 2008 war ich als Volljurist viele Jahre im Bundesministerium der Verteidigung tätig. Bereits seit 2009 engagiere ich mich kommunalpolitisch als Sachkundiger Bürger im Sozialausschuss des Alfterer Gemeinderates und als Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Alfter.

Ich bin als Sachkundiger Bürger Mitglied im Wahlprüfungsauschuß.

Beisitzerin

Gudrun Grosse Wiesmann

Ich möchte mich Ihnen vorstellen:

1953 in Bonn geboren, zog ich 1960 nach Impekoven. Dort lebe ich seitdem. Ich bin verheiratet mit Peter Grosse Wiesmann und habe eine Tochter und zwei Enkeltöchter.
Ich studierte in Bonn Wirtschaftswissenschaften
von 1978 bis zu meiner Pensionierung 2017 arbeitete ich im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), einem Bonn-Ministerium, zuletzt seit 2002 als Unterabteilungsleiterin, zuständig für Subsahara-Afrika.

Beisitzer

Arnim-H. Preußner

Mitglied in folgenden Ausschüssen

Ausschuss f. Gemeindeentwicklung,
Umwelt, Planung, Mobilität
Aus. f. Strukturförderung,
Wirtschaft und Energie
Betriebsausschuss


Lebenslauf:

Geboren wurde ich 1950 in Hannover. Nach dem Studium der Volkswirtschaft in Hannover und Bonn habe ich 27 Jahre im Bundesfinanzministerium, zuletzt als Referatsleiter, gearbeitet. Seit 2008 bin ich in der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben tätig. Alfter ist meine Heimat geworden, hier wohne ich mit Unterbrechungen seit 14 Jahren und hier fühle ich mich wohl.
Meine wichtigsten Schwerpunkte im nächsten Rat sind:
- Wir wollen durch weitere Verkehrsberuhigungen und die Einführung von Tempo 30 in allen Ortsdurchfahrten die Lebensqualität in Alfter weiter erhöhen. Dies betrifft insbesondere unsere Kinder sowie unsere älteren Mitbürgerinnen und Mitbürger.
- Ich setze mich für generationsübergreifendes Miteinander und freiwilliges Engagement ein. Durch Mitverantwortung, Teilhabe und aktive Gestaltungsmöglichkeiten wird nicht nur die Lebensqualität jedes Einzelnen gesteigert, sondern auch ein wichtiger Beitrag für die Gemeinde geleistet.
- Die leere Gemeindekasse und die angespannte Finanzlage erfordern vom Rat ein schlüssiges Konzept zur verantwortungsvollen und nachhaltigen Steuerung der vorhandenen Mittel, das ohne übertriebene Steuererhöhungen auskommt. Zum Verteilen von Wohltaten ist Alfter schon lange nicht mehr in der Lage.
- Wir wollen die Zukunftsfähigkeit von Alfter sichern. Dazu gehört, heimische Betriebe zu stärken und neue Gewerbeansiedelungen in Alfter zu ermöglichen.
Als künftiger Bürgermeister kandidiert für die SPD Alfter Thomas Klaus, ein ausgewiesener Finanzfachmann. Mit ihm an der Spitze werben wir für eine soziale, gerechte und zukunftsfähige Gemeinde Alfter.
Lassen Sie uns wieder mehr sozialdemokratische Politik in Alfter machen!

Beisitzer

Marvin Keßel

Ich
wohne am Rande von Alfter – Ort fast in den Gemüsefeldern

Ich bin
• Mitglied in der SPD seit 2011
• Mitgründer der Jusos Bornheim / Alfter in Funktion als stellv. Vorstandsvorsitzender
• Mitgründer der Juso Hochschulgruppe Rhein-Waal an der Hochschule Rhein-Waal
• Beisitzer bei den Jusos Kreis Kleve von 2014 – 2015
• Stellv. Vorstandsvorsitzender der Jusos Stadt Kleve von 2014 – 2015
• Journalist im Bereich der Computer- und Konsolenspiele wie auch Hardware

Beisitzer

Thomas Klaus

Hier meine Kurzbiografie: Seit 2009 Ratsmitglied Vorsitzender der SPD Fraktion stellv. Vorsitzender der SPD Alfter Betriebsratsvorsitzender bei der Germany Trade & Invest GmbH (GT&I), der Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland für…