Dr. Katja Stoppenbrink für den Bundestag

Am 08.03.2021 hat auch die SPD Alfter an der Nominierung von Dr- Katja Stoppenbrink mitgewirkt. Wir freuen uns auf den Wahlkampf und wünschen Katja viel Erfolg!

Unsere Kandidatin für die Bundestagswahl:

Ich heiße Dr. Katja Stoppenbrink und wohne seit 2007 in Königswinter, zunächst in Vinxel, seit 2013 in Thomasberg (mit Unterbrechung für meine Doktorarbeit an der Uni Luxemburg). Ich bin verheiratet und habe Zwillinge im Alter von 9 Jahren. Mit einer Bahncard100 pendele ich regelmäßig nach Münster, wo ich an der Uni eine Professur für Philosophie vertrete – wenn mich nicht gerade eine Pandemie ins Homeoffice verschlägt. Seit April 2020 unterrichte ich meine Studierenden online aus Thomasberg. Das geht prima – Breitbandausbau und Digitalisierung sei Dank!

Sozialdemokratin aus Überzeugung

Wie so viele in Thomasberg bin ich als „Immi“ ins Rheinland gekommen und kann mir nun keinen besseren Ort zum Leben vorstellen. Geboren bin ich in Halle/Westfalen, genauer gesagt auf einem alten Hof mitten im Teutoburger Wald, wo ich in meiner Jugend über das Engagement für Radwege und Umweltschutz in die Politik kam. Ich bin eine überzeugte Sozialdemokratin und schon fast ein Vierteljahrhundert Mitglied der SPD. Nach dem Studium der Rechtswissenschaft, Philosophie und Geschichte in Köln und Paris (ein wenig Volkswirtschaftslehre war auch noch dabei) bin ich mit meinem Mann ins Siebengebirge gezogen.

Es war klar, dass die erste gemeinsame Wohnung mitten in der Natur sein sollte. Meine neue Heimat habe ich mir seither „erlaufen“: Lauterbachtal, Casseler Heide, Dollendorfer Hardt und natürlich der Oelberg zählen zu meinen Lieblingslaufstrecken. Es ist gut möglich, dass wir uns beim Wandern, Laufen und Radfahren hier schon einmal begegnet sind