Ein zukunftsfähiges Gerätehaus in Alfter

Nur Klatschen reicht nicht! SPD stimmt für die Ausbauvariante mit Unterkellerung

Am Mittwoch 24.02.2021 hat die Fraktion der SPD Alfter für die größere – und teurere – Variante für den Neubau des Gerätehauses der Löschgruppe Alfter an der Steinergasse gestimmt.

Dazu Werner Liebig, sachkundiger Bürger der SPD Alfter im Gemeindeentwicklungsausschuss: „Die kleinere Variante wäre mit Eröffnung voll ausgelastet, selbst kleinere Mehrungen beim Material würden zu neuen Provisorien führen, das ist nicht zukunftsgerecht.“

Christian Lanzrath, kommissarischer Geschäftsführer der Alfterer Sozialdemokraten und selbst freiwilliger Feuerwehrmann, ergänzt:

„Ich freue mich sehr, dass die ‚große‘ Lösung mit Weitsicht gewählt wurde. Die Feuerwehr von heute ist nicht mehr die von vor 30 Jahren und ebenso wird die Feuerwehr in 30 Jahren nicht mehr die Feuerwehr von heute sein. Die Gemeinde wächst und mit ihr die Anforderungen an meine Kameradinnen und Kameraden. Neue Gebäudetechniken beim Wohnhausbau, neue Fahrzeugtechnik, Klimawandel und andere Dinge mehr bringen auch neue Feuerwehrtechnik mit sich, diese muss auch irgendwo hin.

Wenn kein Erweiterungspotential gegeben ist, finden sich die Ehrenamtler*innen bald wieder im beengten Provisorium. Das wird ihnen und ihrer Verantwortung für unser Gemeinwohl nicht gerecht.“

Schreibe einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.