ZUHAUSE ÜBERZEUGEN: Am 13.09. SPD wählen!

Niemand in Alfter soll sich Sorgen um die Zukunft seiner Kinder machen müssen, um soziale Sicherheit und um gute Arbeit. Ob das in Deinem Lebensalltag so ist, darüber entscheidest Du am 13. September in Alfter mit.

Am 13. September ist Wahltag in NRW!

Wir alle können und sollten unser Wahlrecht wahrnehmen. Diese Freiheit, für die in vielen Teilen der Welt Menschen demonstrieren, ist wertvoll.

Nutz auch Du am 13. September Deine Stimme!

Solidarische und gerechte Städte, Kreise und Gemeinden in NRW brauchen eine starke SPD. Es macht einen Unterschied, wer regiert.

Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten machen das an drei Themen fest:

    • Starke Familienpolitik,
    • gute Arbeit und
    • handlungsfähige Kommunen.

Wo andere nur verwalten, dort wollen wir gestalten. Schon jetzt tragen wir in hunderten Kommunen mit tausenden ehren- und hauptamtlichen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern Verantwortung. Wir gestalten das Zusammenleben und wollen weiter für eine gute Zukunft sorgen.

Unser Rezept:

    • Gemeinsinn,
    • Solidarität und
    • Handlungsfähige Kommunen

Dafür bitten wir um Deine Stimme am 13. September.

    • Am 13. September die Kandidaten der SPD Alfter in den Rat wählen,
    • Am 13. September Hans G. Angrick zum Bürgermeister wählen.
    • Am 13. September Denis Waldästl zum Landrat wählen.
    • Am 13. September Susanne Sicher in den Kreistag wählen

Jede einzelne Stimme zählt:

    • Für klimagerechte Mobilität
    • Für die Verkehrswende in Alfter
    • Für die Interessen von Kindern & Familien.
    • Für gutes Wohnen und Leben  in Alfter
    • Für Bildung, sichere Arbeitsplätze & gute Arbeitsbedingungen.
    • Für ein Alfter mit Zukunft.

Das Aufstiegsversprechen und echte Chancengleichheit sind für die Sozialdemokratie seit jeher ein Kernversprechen. Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf Bildung und soziale Entwicklung. Was Familien in den Wochen der Kontaktbeschränkungen, danach und auch jetzt noch leisten, verdient nicht bloß Respekt. Diese Leistung verdient einen echten politischen Aufbruch.

Arbeit ist der Schlüssel zu einem guten, gelingenden Leben. Sie muss gerecht bezahlt sein und eine gute Rente ermöglichen. In der Krise hat sich erneut bewiesen, dass starke Tarifverträge und ein solidarischer Sozialstaat die besten Voraussetzungen dafür sind.

Sie bedeuten Sicherheit:

    • Mit dem Kurzarbeitergeld hat die SPD in der Corona-Krise Millionen Arbeitsplätze gerettet.
    • Die Stärkung der Kommunen ist ein Eckpfeiler für die Bewältigung der Krise. Deshalb hat Finanzminister Olaf Scholz für eine deutlich bessere finanzielle Unterstützung der Kommunen gesorgt. Wir erstatten Steuerausfälle, verstärken Investitionen in Schulen und Kitas, unterstützen die Digitalisierung und übernehmen mehr Kosten der Arbeitslosigkeit von den Kommunen.

Niemand in Nordrhein-Westfalen soll sich Sorgen um die Zukunft seiner Kinder machen müssen, um soziale Sicherheit und um gute Arbeit. Ob das in Deinem Lebensalltag so ist, darüber entscheidest Du am 13. September in Alfter mit.

Diese Zuversicht wird hier vor Ort gemacht.

Diese Sicherheit gibt es nur mit der SPD.

Das bedeutet für uns: Zuhause überzeugen.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.