Sozialwohnungen dringend gesucht!

Öffentlich finanzierter Wohnungsbau in Alfter muss vorangetrieben werden.

Durch den Mangel an bezahlbarem Wohnraum wird es in Alfter immer schwieriger, eine Wohnung zu angemessenen Preisen zu finden. Deshalb setzten wir uns für die Entlastung des Wohnungsmarktes ein. Ein größeres Bauvorhaben mit Mehrfamilienhäusern wird derzeit in Oedekoven zwischen Chateauneufstraße und Wegscheid von einem Investor realisiert. Auf unser Drängen wird dort mit 20 von 77 Wohnungen ein angemessener Anteil im öffentlich gefördertem Wohnungsbau erstellt.

Am Ahrweg wird die Gemeinde zwei neue Mehrfamilienhäuser mit Sozialwohnungen bauen. Der Bedarf an bezahlbarem Wohnraum wird damit aber noch nicht gedeckt. Alfter ist Zuzugsgebiet. Neben dem Bau von Einfamilienhäusern sind weitere Mehrfamilienhäuser nötig. Deshalb stehen wir dem geplanten Neubaugebiet „Buschkauler Feld“ in Witterschlick positiv gegenüber. Über Größe, Ausgestaltung und Verkehrsführung muss aber noch gesprochen werden.

In Alfter-Ort sollte das im Flächennutzungsplan ausgewiesenen Baugebiet „Im Proffen“ hinter dem Stühleshof an der Bahnlinie 18 in den nächsten Jahren entwickelt werden.

Die Alfterer Wohnungsbaugesellschaft sollte bei künftigen Bauprojekten der Gemeinde eine aktivere Rolle übernehmen, um eine ausreichende Versorgung mit Wohnungen zu gewährleisten. Dies bleibt ein wichtiges Anliegen der SPD Alfter.

Keine Kommentare vorhanden

Machen Sie bei der Konversation mit.

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.